Hygiene & Eintrittsregeln

Badegäste können am Eingang die bereit gestellte Formulare nutzen und diese ausfüllen. Diese müssen an der Kasse abgegeben werden.

Dieses Formular kann hier über die Homepage des Freibades heruntergeladen und ausgedruckt werden.

Die Regeln zur Einlasskontrolle vom Land Baden-Württemberg kann man hier nachlesen: Corona Verordung Bäder und Saunen des Landes Baden-Württemberg

Auch gibt das Landratsamt des Bodenseekreises Bedinungen vor. Diese kann man hier nachlesen: Bodenseekreis - Corona Virus

Es gilt ein Begrenzter Einlass.

Bei Stufe 1 und Stufe 2 des Stufenplans des Landes Baden-Württemberg (20m² pro Person) gilt: es dürfen sich maximal 250 Badegäste zu einem gegebenen Zeitpunkt im Freibad aufhalten.

Es kann lediglich Einlass für Badegäste geben die folgende Kriterien erfüllen:

  • Ein Tagesaktueller Negativ Test, nicht älter als 24std (Pflicht ab 6 Jahre, kein Selbsttest - nur von offiziellen Stellen)
  • Eine Bescheinigung über die Genesung
  • Ein Nachweis über die Vollständige Impfung von Covid-19
  • Die ausgefüllten Formulare werden wie vom Land vorgesehen für die Nachverfolgung im Falle einer Infektion für vier Wochen aufbewahrt. Danach werden sie datenschutzgemäß vernichtet.

Ab STUFE 3 des Stufenplans des Landes Baden-Württemberg (10m² pro Person) gilt:

  • Ausgefülltes Kontaktformular
  • Maskenpflicht
  • Keine Testpflicht
  • Auch dürfen wir maximal 500 Badegäste zu einem gegebenen Zeitpunkt hereinlassen.

 

Im Schwimmerbereich des Beckens dürfen sich zu eingem gegebenen Zeitpunkt 31 Badegäste aufhalten.

Im Nichtschwimmerbereich des Beckens dürfen sich zu eingem gegebenen Zeitpunkt 81 Badegäste aufhalten.

Im Planschbecken dürfen sich zu eingem gegebenen Zeitpunkt 8 Badegäste aufhalten.

Die Zahlen errechnen sich aus der Corona Verordnung für Bäder und Saunen §6 Abs.1 - Grundsätze des Infektionsschutzes.

Grundsätzlich gelten die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln, die auch sonst im öffentlichen Raum beachtet werden müssen. Unter anderem gilt im Freibad eine Maskenpflicht (FFP-2 oder Medizinische) bei Warteschlangen, im Eingangs-, Toiletten- und Umkleidebereich.

Für Bereiche wie etwa Toiletten gelten Beschränkungen der maximal zulässigen Personenzahl, auf die vor Ort hingewiesen wird.

Außerdem dürfen ausschließlich persönliche Schwimm- und Trainingsutensilien, also etwa Schwimmflügel und Schwimmbrillen, verwendet werden. Nach dem Baden soll auf das Duschen verzichtet werden, ebenso auf das Föhnen der Haare.

 

 

>> DOWNLOAD - Formular zur Kontaktnachverfolgung